#180 Corona und die Entscheidung der Genesenen

Viele Genesene entscheiden sich trotz vorhandener Antikörper für eine Impfung. Meist nicht aus gesundheitlichen Gründen, sondern in erster Linie „um Ruhe zu haben“. Die Entscheidung darf ja zum Glück jeder für sich selbst treffen. Ich habe mich entschieden bei diesem Spiel nicht mitzuspielen, denn in meinem Verständnis ist es einfach unlogisch mir künstliche Antikörper zuzuführen, wenn ich natürliche aufgebaut habe. Mit der 2G-Regelung scheide ich somit aus diesem Spiel aus, weil ich als Genesene (meine Erkrankung liegt länger als ein halbes Jahr zurück) mit nachgewiesenen Antikörpern ab sofort als ungeschützt gelte.

Ich frage mich zudem, warum so vehement gegen die Antikörpernachweise gewettert wird? Für mich würde es auch Sinn machen, dass sich geimpfte Personen erst nachimpfen lassen, wenn der Antikörperspiegel sinkt oder wieder weg ist. Das wird doch bei jeder anderen Impfung auch so gemacht, warum sollte es gerade bei dieser Impfung anders sein? Und außerdem: Wie will man die Wirksamkeit einer Impfung überprüfen ohne den Nachweis an gebildeten Antikörpern zu haben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: