#156 Corona und die Impfvergleiche

Ich zitiere noch einmal Dorothee von Laer bei „Im Zentrum“, denn da erklärt die erfahrene Virologin, dass der individuelle Nutzen bereits früher einmal durchbrochen wurde, denn die Röteln-Impfung gibt es heute nicht mehr nur für Mädchen, sondern es werden auch Buben im Kindesalter geimpft.

So, jetzt bin ich keine studierte Humanmedizinerin, aber so viel weiß ich auch: Röteln ist für Frauen während der Schwangerschaft lebensbedrohlich – für die Mama und für das ungeborene Kind – das kann man jetzt bis dato von Corona so nicht behaupten. Weiters steht nicht Röteln als Einzelimpfung auf dem Impfplan, sondern die 3-fach-Impfung, die Masern-Mumps-Röteln beinhaltet. Und was Röteln für Buben, das ist Mumps für Mädchen… Auf Nachfrage beim Kinderarzt wurde mir nämlich mitgeteilt, dass ich meine Mädels schon nur Masern und Röteln impfen lassen kann, aber dann sind es halt vier Impftermine statt zwei – weil natürlich Einzelimpfungen – und selber zahlen muss ich die Einzelimpfungen – eh klar – auch…

So langsam macht man es Impfbefürwortern, wie ich eigentlich bin, schwer. Denn von faktenbasierter wissenschaftlicher Entscheidungsgrundlage sind wir ebenso weit entfernt wie von einer Risiko-Nutzen-Abwägung… Was wollt ihr unseren Kindern eigentlich noch alles zumuten?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: