#137 Corona und die Impf(ab)gründe

Um die Impfbereitschaft zu steigern werden (kostenintensive) Impfkampagnen gestartet. Um diese noch gezielter formulieren zu können, werden Umfragen gemacht. Dabei wird unter anderem auch abgefragt, was denn die Motivation bzw. der Grund sei, sich impfen zu lassen. Und da geht es vorrangig darum, dass man wieder „normal“ leben wolle. Sprich Reisefreiheit, keine verpflichtenden Tests etc. Verständlich, aber ist das wirklich der richtige Beweggrund bei Gesundheitsaspekten? Sollte der Hauptgrund nicht sein, um sich vor der Krankheit zu schützen? Oder um schwere Verläufe zu verhindern? Oder um Mitmenschen nicht anzustecken? Wäre es nicht an der Zeit ehrliche Impfaufklärung zu machen anstatt der Maxime zu folgen: Hauptsache jeder lässt sich impfen? Und noch immer bleibt die Frage offen, was denn mit den rund 1,6 Mio Kindern und Jugendlichen ist, für die es keinen zugelassenen Impfstoff gibt? Alleine schon wegen dieser Personengruppe lässt sich keine Herdenimmunität erreichen. Impfen, impfen, impfen – testen, testen, testen – hoffentlich nicht bis zum St. Nimmerleinstag…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: